Unser Betrieb

Im Jahr 1998 übernahm Reinhard den elterlichen Betrieb. Durch die Liebe zum Weinbau und den guten, persönlichen Kontakt zu seinen Kunden, reichte die damalige Größe des Betriebes nicht mehr aus. Mit seiner Frau Gabriele, baute er die Rebfläche binnen kurzer Zeit auf das Vierfache aus. Gemeinsam mit Ihren 3 Kindern und den Großeltern bewirtschaften Gaby und Reinhard derzeit 9ha Weingärten. Zur weiteren Produktion gehören Edelbrände und Kürbiskernöl welches aus eigenen, in der Landwirtschaft hergestellten Kürbiskernen gepresst wird.

Seit der Übernahme wird die Betriebsstätte ständig erneuert und erweitert. Unsere nächsten Ziele sind Errichtung eines Präsentationsraumes, Hof und Fassadengestaltung des neuen Wohnhauses. Durch öffentliche Präsentationen (z.B. Jungwein-Präsentationen in Wien, DAC-Präsentation Linz, diverse Verkostungen im Gastronomie und Privatbereich, ...) wurde das Weingut Familie Mayr in mehreren Bundesländern bekannt. Jährliche Prämierungen bestätigen unseren Erfolg. (NÖ-Landesweinmesse, AWC Vienna)


Rund um unsere Weingärten

Unsere Weingärten befinden sich in mehreren Katastralgemeinden in der näheren Umgebung, da es in Minichhofen selbst nur ca. 1ha Weingartenfläche gibt. Die besten Rieden Hirtental, Hüttenthal und Teichberg, sind auf den Hängen zwischen Hollenstein, Fahndorf und Ziersdorf verteilt. Unsere 5ha Weißwein-Sorten setzen sich zusammen aus: 50% Grüner Veltliner, 15% Riesling, 15% Rivaner und 20% Weißburgunder, Welschriesling, Roter Veltliner, Gewürztraminer und Gemischter Satz. Die verbleibenden 2ha Rotwein-Sorten teilen sich auf zu: 60% Zweigelt, 10% Blauburger und 30% Blauer Portugieser, Cabernet Sauvignon und Merlot.

Riede Hirtental

Boden:
Sandiger Lehm, gelber Quarzsand mit schwerem Löß als Untergrund
Lage:
Süd- bis Südwest Hänge mit 15-20% Steigung
Sorten:
Grüner Veltliner, Riesling, Welschriesling, Roter Veltliner, Zweigelt und Blauburger

Riede Hüttenthal

Boden:
Schottriger Löß bis schwerer Tegel
Lage:
Süd- bis Südwest Hänge mit 10-15% Steigung
Sorten:
Grüner Veltliner, Gemischter Satz, Weißburgunder, Gelber Muskateller, Gewürztraminer, Zweigelt, Cabernet Sauvignon und Merlot

Riede Teichberg

Boden:
Sandiger Lehm und schwerer Löß als Untergrund
Lage:
West Hänge mit leichter Steigung
Sorten:
Grüner Veltliner, Rivaner


Verarbeitung und Degustation im Weinkeller

Im Jahre 1994 wurde das alte Presshaus vergrößert und ein Tankraum errichtet. 1998 folgte die Fertigstellung der Fassade und der Dachbodenausbau um genügend Platz für die Degustationen zu schaffen. 2004 wurde der Keller um Sanitäranlagen erweitert und im Außenbereich ein gemütliches Kellerplatzl mit Steinmauern errichtet. Das Presshaus wird als Ort für unsere diversen Degustationen genutzt, dient aber weiterhin hauptsächlich der Verarbeitung des Weines:

Nach sorgfältiger Ernte werden die Trauben schonend über eine Abbeermaschine in die Traubenpresse gepumpt. Anschließend werden die Weißweine kontrolliert in Edelstahl-Tanks vergoren, wo sie zu sortentypischen Weinen heranreifen. Die Rotweine vergären nach alter Tradition in offenen Bottichen für etwa 5-10 Tage. Die Beeren werden 3x täglich händisch untergetaucht um Farb- und Tanninstoffe zu gewinnen. Nach dem biologischen Säureabbau reifen sie in großen Holzfässern im alten Kellergewölbe für ca. 12 Monate.

Für Interessierte bieten wir gerne gegen Voranmeldung, Weingarten- und Kellerführungen mit Weinverkostung an.


Sie können uns jederzeit unter folgender Anschrift und Telefonnummer erreichen:
Reinhard Mayr
Minichhofen 12
A-3720 Ravelsbach

Tel.: +43 676/6205487
Fax: +43 2958/82693
E-Mail: reinhard@weingut-mayr.at